Severinstorburg soll geschützt werden

2013-02-16 14.45.03 2Die historische Stadtmauer an der Severinstorburg wird seit vielen Jahren von „Wildpinklern“ genutzt. Vor allem bei Veranstaltungen, wie z.B. dem „Veedelsadvent“ im vergangenen Jahr, ist der Hügel an der Mauer stark frequentiert. Die SPD Südstadt und die Fraktion der SPD in der Bezirksvertretung Innenstadt fordern daher eine Beleuchtung: Diese könnte neben stärkeren Kontrollen dabei helfen, die Severinstorburg vor Wildpinklern zu schützen. Zudem wird eine „Illumination“ der Torburg deren Attraktivität und die des neugestalteten Chlodwigplatzes erhöhen.

Tim Cremer, stellvertretender Bezirksbürgermeister der Innenstadt: „Die Geruchsbelästigung durch die Wildpinkler lässt die Aufenthaltsqualität auf dem Chlodwigplatz dramatisch sinken. Aber genau die soll ja durch die Neugestaltung eigentlich gesteigert werden. Wir wollen deshalb, dass LED-Strahler an der Südseite der Severinstorburg, ggf. mit Bewegungsmeldern, an dem historischen Gebäude installiert werden. Der Wildwuchs auf der Böschung gibt „Wildpinklern“ Schutz vor der Öffentlichkeit – eine Rodung der hohen Büsche gibt aber die Sicht auf die Mauer frei und hält an der stark frequentierten Stelle davon ab, diese als Toilette zu verwenden.“

SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Regina Börschel ergänzt: „Die Umgebung des Chlodwigplatzes wird dauerhaft nicht ohne eine barrierefreie Toilettenanlage auskommen. Möglich wäre z.B. eine Aufstellung im Rahmen des Toilettenkonzeptes auf dem frei gewordenen Gelände am Severinswall, fußläufig 30 Meter vom Chlodwigplatz entfernt.“

 

Presseberichte

Artikel im Express vom 06.04.2016

Artikel im Klner Stadt-Anzeiger vom 12.04.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s