Kurze Beine – kurze Wege für die Pänz im Agnesviertel

Vier Schulen im Agnesviertel sollen in den nächsten Jahren saniert werden: Die Nikolaus-Groß-Schule und die Freie Schule in der Bernhard-Letterhaus-Straße, die Grundschule in der Balthasarstraße und die Schule in der Blumenthalstraße. Das ist gut so. Es bedeutet aber zugleich, dass die Schulen während der Sanierung in ein Ausweichquartier umziehen müssen. Als mögliche Standorte sind die Kreutzerstraße (also in der Nähe Venloer Straße kurz vor der Inneren Kanalstraße) oder der Venloer Wall im Gespräch (siehe Antwort der Verwaltung auf meine Anfrage).

Ich habe einmal nachgerechnet: Dies würde für die Schüler*innen aus dem Agnesviertel einen Fußweg von bis zu 3 km bedeuten. Auch mit dem ÖPNV wäre die Kreuzerstraße ohne Umsteigen nicht zu erreichen.

Auch müssen die Schulen – die Lehrer*innen und Eltern – rechtzeitig über die konkrete Umasetzung der Sanierung informiert werden. Eltern wollen wissen, ob ihr Kind dann wirklich im Agnesviertel zur Schule gehen wird, wenn sie es an einere Schule im Agnesviertel anmelden. Werden die Schulen im Ringtausch saniert, würde faktisch eine wohnortnahe Grundschule im Agnesviertel fehlen.

Deshalb sind mir ein veedelsnaher Interimsstandort und eine gute, frühzeitige Information der Schulen wichtig.

Ich werde auf jeden Fall dranbleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.