Wird aus einer Schmuddelecke ein netter Quartiersplatz?

Verwaltung legt Pläne für die Umgestaltung des Dreiecksgrundstücks Am Salzmagazin vor Was lange wird, wird hoffentlich endlich gut … Ich erinnere mich noch gut an die erste Runde unserer Reihe „Eigelstein im Wandel“, als sich viele Anwohner*innen aus dem Eigelsteinviertel mit deutlichen Worten über den Zustand des Dreiecksgrundstück Ecke Am Salzmagazin/Eintrachtstraße beklagten. Einst wilder, dann… Weiterlesen

Fort X im Agnesviertel: Wann kommt endlich die Sanierung?

In ihrer Mitteilung vom 25.01.2018 hat die Verwaltung die Politik über den Sachstand der Sanierungen des historischen Forts im Agnesviertel informiert. Unter anderem hieß es dort: „Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 28.06.2016 … die Zustimmung zur Erstellung einer Kostenberechnung … für die Weiterplanung der Dach- und Fassadensanierung hinsichtlich des Fort… Weiterlesen

„Das Wunder vom Ebertplatz“ und andere Geschichten aus der Innenstadt

Ein kleiner Rückblick auf unser Jahr in der Bezirksvertretung Innenstadt Das war sie also, die letzte Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt. Anlass genug, das politische Jahr 2018 Revue passieren zu lassen. Das Wunder vom Ebertplatz Es gibt Dinge, auf die ich gerne zurückblicke. Über die ich mich freue. Es war Samstag, 14. Juli 2018, gegen 16:30… Weiterlesen

Stadt Köln muss sich für die Verlängerung von Mietpreisbindungen einsetzen

Köln wächst. Köln braucht deshalb dringend zusätzlichen Wohnraum. Auch bezahlbaren Wohnraum. Über das Instrument der Milieuschutzsatzung bzw. Sozialen Erhaltungssatzung, für das wir in der Bezirksvertretung Innenstadt schon länger kämpfen, habe ich schon öfters geschrieben. Ein anderer Aspekt ist der geförderte Wohnungsbau. Mittlerweile haben fast 50 % der Kölner*innen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein. Also fast jede… Weiterlesen

Eislaufen und mehr auf dem Ebertplatz

Mit der Inbetriebnahme des Brunnens hat sich das Zwischennutzungskonzept für den Ebertplatz gut entwickelt. Der Brunnen wurde nach dem Dom (gefühlt) zum meist fotografierten Motiv Kölns. Viele Kölner*innen nutzten das Wasser um sich in den heißen Monaten abzukühlen. Familien picknickten auf dem Platz, Erwachsene sonnten sich auf dem Holzdeck oder genossen die Abende. Eine Gruppe… Weiterlesen

Baustellenmanagement am Rudolfplatz ist für Fußgänger gedankenlos katastrophal

Wir brauchen eine dringend eine Verbesserung der Fußgängerführung am Rudolfplatz . Durch die Großbaustelle der neu entstehenden „Wallarkaden“ ist Fußgängern derzeit nicht gestattet, die östliche Seite des Habsburgerrings zwischen Pilgrimstraße und Hahnenstraße zu nutzen. Während der Autoverkehr auf den Ringen weiterhin uneingeschränkt fließen kann und das städtische Baustellenmanagement für Radfahrer Richtung Norden einen eigenen Radweg… Weiterlesen

Weiterlesen