Stadt Köln muss sich für die Verlängerung von Mietpreisbindungen einsetzen

Köln wächst. Köln braucht deshalb dringend zusätzlichen Wohnraum. Auch bezahlbaren Wohnraum. Über das Instrument der Milieuschutzsatzung bzw. Sozialen Erhaltungssatzung, für das wir in der Bezirksvertretung Innenstadt schon länger kämpfen, habe ich schon öfters geschrieben. Ein anderer Aspekt ist der geförderte Wohnungsbau. Mittlerweile haben fast 50 % der Kölner*innen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein. Also fast jede… Weiterlesen

Eislaufen und mehr auf dem Ebertplatz

Mit der Inbetriebnahme des Brunnens hat sich das Zwischennutzungskonzept für den Ebertplatz gut entwickelt. Der Brunnen wurde nach dem Dom (gefühlt) zum meist fotografierten Motiv Kölns. Viele Kölner*innen nutzten das Wasser um sich in den heißen Monaten abzukühlen. Familien picknickten auf dem Platz, Erwachsene sonnten sich auf dem Holzdeck oder genossen die Abende. Eine Gruppe… Weiterlesen

Schrott muss fott

Ärgernis Schrottfahrräder Mit der Umstrukturierung des Ordnungsamtes erfolgte eine Ablösung der Bezirksordnungsdienste vom den Bürgerämtern – man kann auch sagen: eine Zentralisierung des Bezirksordnungsdienstes. Die Koordination erfolgt jetzt durch das überbezirkliche Ordnungsamt. Dabei der Bezrirksvertretung Innenstadt versichert, dass sich diese Umstrukturierung nicht negativ auf den Service der jeweils in den Stadtbezirken tätigen Ordnungsdienste auswirken würde.… Weiterlesen

Befragung der Stadt Köln zum sozialen Erhaltungsrecht (Milieuschutz) im Severinsviertel

Das Severinsviertel ist ein beliebter Wohnstandort – zentral gelegen, mit guter Anbindung und Infrastruktur, gemischter Sozialstruktur und einem vielfältigem Angebot an Wohnungen. Dies macht Ihr Veedel sehr attraktiv und auch begehrt. Da Wohnraum in der wachsenden Stadt Köln in attraktiver Lage sehr gefragt ist, kann dies auch zu baulichen Veränderungen und steigenden Mieten führen. Die… Weiterlesen

Baustellenmanagement am Rudolfplatz ist für Fußgänger gedankenlos katastrophal

Wir brauchen eine dringend eine Verbesserung der Fußgängerführung am Rudolfplatz . Durch die Großbaustelle der neu entstehenden „Wallarkaden“ ist Fußgängern derzeit nicht gestattet, die östliche Seite des Habsburgerrings zwischen Pilgrimstraße und Hahnenstraße zu nutzen. Während der Autoverkehr auf den Ringen weiterhin uneingeschränkt fließen kann und das städtische Baustellenmanagement für Radfahrer Richtung Norden einen eigenen Radweg… Weiterlesen

Weiterlesen

Der Ebertplatz – eine erste Zwischenbilanz

Um es gleich vorweg zu sagen:  Ich freue mich erst einmal richtig. Es war Samstag, 14. Juli 2018, gegen 16:30 Uhr, als endlich das Wasser am Brunnen auf dem Ebertplatz wieder zu sprudeln begann. Die Sonne schien bei hochsommerlichen Temperaturen, Reggaesounds dröhnten aus den Boxen, aus einem Container konnte man sich mit dem nötigen Getränkevorrat… Weiterlesen