Für neuen bezahlbaren Wohnraum am Südbahnhof

Wie jeder weiß, ist die Schaffung und der Erhalt von bezahlbaren Wohnraum in Köln – und hier besonders in der Innenstadt – ein riesen Thema. Kein Stadtbezirk musste seit dem Jahr 2000 einen so deutlichen Rückgang an geförderten Mietwohnungen verzeichnen wie die Innenstadt: 4.337 geförderte Wohnungen im Jahr 2000 stehen 1.904 geförderte Wohnungen im Jahr… Weiterlesen

„Das Wunder vom Ebertplatz“ und andere Geschichten aus der Innenstadt

Ein kleiner Rückblick auf unser Jahr in der Bezirksvertretung Innenstadt Das war sie also, die letzte Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt. Anlass genug, das politische Jahr 2018 Revue passieren zu lassen. Das Wunder vom Ebertplatz Es gibt Dinge, auf die ich gerne zurückblicke. Über die ich mich freue. Es war Samstag, 14. Juli 2018, gegen 16:30… Weiterlesen

Stadt Köln muss sich für die Verlängerung von Mietpreisbindungen einsetzen

Köln wächst. Köln braucht deshalb dringend zusätzlichen Wohnraum. Auch bezahlbaren Wohnraum. Über das Instrument der Milieuschutzsatzung bzw. Sozialen Erhaltungssatzung, für das wir in der Bezirksvertretung Innenstadt schon länger kämpfen, habe ich schon öfters geschrieben. Ein anderer Aspekt ist der geförderte Wohnungsbau. Mittlerweile haben fast 50 % der Kölner*innen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein. Also fast jede… Weiterlesen

Mehr Licht und Sauberkeit für die Unterführung Venloer Straße

Der Westbahnhof ist ein von Pendler*innen stark frequentierter Bahnhof in Köln. Zahlreiche Fußgänger*innen und Radfahrer*innen nutzen die Venloer Straße auf dem Weg in die Innenstadt bzw. nach Ehrenfeld. Täglich werden somit zahlreiche Passant*innen gezwungen, den Weg durch eine unansehnliche und verschmutzte Bahnunterführung zu nehmen. Gerade der Taubenkot sorgt für Unbehagen. Aus diesem Grund wollen wir,… Weiterlesen

Wandbilder sollen bleiben!

SPD-Fraktion für Erhalt von StreetArt in der Innenstadt Im Zusammenhang mit den Wandbildern (Murals), die im Rahmen des CityLeaks-Festivals entstanden sind, ist eine Diskussion aufgekommen, ob und wie lange die Murals bleiben dürfen oder ob sie als temporäre Kunstwerke nach einer bestimmten Zeit (einigen Monaten) wieder entfernt werden sollen. Nach allem, was man hört und… Weiterlesen

Yitzhak-Rabin-Platz soll zur grünen Oase werden

Einladung zur ersten Pflanzaktion vom 5. Oktober bis 7. Oktober 2017 Der, mit Ausnahme einiger Platanen, bislang eher spärlich begrünte Yitzhak-Rabin-Platz, gelegen parallel zum Hohenstaufenring, soll zu einem urbanen Garten und zu einer Oase inmitten der Großstadt werden. Das Konzept des Landschaftsarchitekturbüros atelier le balto wurde von einer Fachjury am 28. März 2017 mit dem 1.… Weiterlesen