Schrott muss fott

Ärgernis Schrottfahrräder Mit der Umstrukturierung des Ordnungsamtes erfolgte eine Ablösung der Bezirksordnungsdienste vom den Bürgerämtern – man kann auch sagen: eine Zentralisierung des Bezirksordnungsdienstes. Die Koordination erfolgt jetzt durch das überbezirkliche Ordnungsamt. Dabei der Bezrirksvertretung Innenstadt versichert, dass sich diese Umstrukturierung nicht negativ auf den Service der jeweils in den Stadtbezirken tätigen Ordnungsdienste auswirken würde.… Weiterlesen

Die Zukunft des Ebertplatzes

Einladung zum Bürgerdialog Herzliche Einladung zum Bürgerdialog zur aktuellen Situation am Ebertplatz mit hochkarätigen Teilnehmern am Mittwoch, 15. November 2017 um 18.30 Uhr Aula Abendgymnasium Gereonsmühlengasse 4, 50670 Köln Wie geht es weiter am Ebertplatz? Braucht es mehr Polizei, mehr Streetworker oder sogar eine Mauer? Wir wollen mit Anwohnerinnen und Anwohnern und Betroffenen ins Gespräch kommen… Weiterlesen

Der Ebertplatz braucht jetzt Maßnahmen!

Der Ebertplatz macht wieder traurige Schlagzeilen: Ein Mensch wurde bei einer Auseinandersetzung tödlich verletzt. Just an dem Wochenende, an dem Initiativen aus dem Viertel sich bemühten, den Platz einmal anders erlebbar zu machen. Ein Platz für Kinder und Familien, für die Menschen aus den Veedeln. Ein tapferer Kampf! Schon als ich mittags auf dem Platz… Weiterlesen

SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt begrüßt Sofortmaßnahmen am Ebertplatz

Die Verwaltung hat erste Sofortmaßnahmen für den Ebertplatz vorgestellt. Dabei wurde die Beleuchtung der Passagen verbessert, Schmierereien und Plakatreste an den Rolltreppen, Wänden und Hochbeeten entfernt sowie das Gestrüpp zurückgeschnitten. Dabei konnte auch eine Reihe von Drogendepots ausgehoben werden. „Wir freuen uns, dass unserer Forderung nach Sofortmaßnahmen für den Ebertplatz von der Verwaltung so schnell… Weiterlesen

Die neue Spießigkeit

Oder wie man eine neue Sau durchs Dorf treibt … Heute früh war es wieder soweit. Nachdem der Dom zunächst komplett oder nur ein bisschen eingezäunt werden sollte (war ja nicht so gemeint …), die Stadt dann mit dem Bubble Shooter gegen Seifenblasen zu Felde zog (war ja nicht so gemeint…), sollen jetzt sämtliche Straßenkünstler… Weiterlesen

Sicherheit im Eigelstein muss wieder stärker in den Blick geraten

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt fordert, dass das Eigelsteinviertel stärker in den Fokus der Polizei und des Ordnungsamtes rücken muss. “Uns erreichen in der letzten Zeit wieder verstärkt Hinweise aus der Bevölkerung über die Zunahme der Straßenprostitution im Viertel”, berichtet Regina Börschel, Vorsitzende der SPD-Fraktion. “Die Anwohner und Gäste des Eigelsteins werden von Prostituierten… Weiterlesen